Historie und Ergebnisse unseres Musterdepots

Unser Musterdepot haben wir erstmals 2012 an den Start gebracht; wir haben dieses Musterdepot bewußt nicht so zusammengestellt, dass eine möglichst hohe Rendite erzielt wird. Stattdessen wollen wir mit unserem Musterdepot den „Geschmack“ des durchschnittlichen deutschen Anlegers abbilden, der 1. vorsichtig agiert und 2. zugunsten eines abgesenkten Risikos gerne auf ein wenig Rendite verzichtet (Typ: ausgewogen, Risikoklasse 3 von 5).

Vorgehen: am Beginn eines jeden Kalenderjahres überprüfen wir die aktuelle Zusammenstellung des Musterdepots und tauschen ggfs. Fonds aus. Vorgabe: alle ausgewählten Fonds sind Mischfonds, die die Gewichtungen der verschiedenen Asset Klassen flexibel managen.

Hier die bisherigen Ergebnisse dieses Musterdepots:

Kalenderjahr Wertentwicklung in %
2012 +11,09
2013 +8,62
2014 +9,61
2015 +4,39
2016 +4,79
2017 +2,63

Kumulierter Wertzuwachs (bei Wiederanlage der Gewinne): +48,49%

Aktueller Kurzkommentar:

Keine Frage: die Aktienbörsen sind weltweit auf Talfahrt. Die Gründe dafür sind schnell benannt: steigende Zinsen in den USA (damit verlieren Aktien an Attraktivität), das nahende Ende des Aufkaufs von Wertpapieren durch die EZB, die immer noch ungeklärten Abläufe des Brexit, eskalierende Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China. Als wären das noch nicht genügend Störfaktoren kommen nun auch noch Ängste um die weitere Zukunft der EU dazu, die sich rund um die Streitigkeiten wegen des italienischen Haushaltsdefizits zwischen der EU-Kommission und der italienischen Regierung entfalten.
Auf der anderen Seite melden die Unternehmen in ihren Quartalszahlen weiterhin überwiegend sehr erfreuliche Zahlen – und letztendlich sind es immer die Gewinnentwicklungen der Unternehmen, die die Richtung der Aktienbörsen langfristig bestimmen.
Daher sind wir der Meinung, dass gegenwärtig viele Qualitätsunternehmen zu Unrecht abgestraft werden.
Viele Fondsmanager haben in den vergangenen Monaten signifikante Cash Quoten aufgebaut, die nun genutzt werden können, denn: Für den klugen antizyklischen Investor ergeben sich aktuell exzellente Kaufgelegenheiten. Auch an der Börse gilt die alte Kaufmannsregel: „Im günstigen Einkauf liegt der Gewinn!“

Details per 23. Sep. 2018:

Fondsname WKN Gewichtung in % Wertentwicklung 2018 in %
JP Morgan Global Macro Opps. 989946 20,00 -2,70
SPSW Global Multi Asset Selection A1WZ2J 20,00 -7,26
Acatis Datini ValueFlex A1H72F 20,00 -8,82
Invesco Pan European High Income A0J20D 20,00 -3,51
Max Otte Vermögensbildungsfonds A1J3AM 20,00 +5,74
Musterdepot -3,31